Caspar von Schrenck-Notzing hat ein „Lexikon des Konservatismus“ (Leopold Stocker Verlag, Graz 1996) herausgegeben. Um das Positive gleich zu sagen: Das Lexikon ist schön geschrieben und sorgfältig ediert, die geistige Individualität der Beiträge ist gewahrt, so daß man mit andauernder Kurzweil auf...

Weiterlesen...

Dieser Text bezieht sich auf mein Buch „Lehre vom Gemeinwesen”, das noch im Handel erhältlich und in Teilen auf der Seite des Deutschen Kollegs zu lesen ist. Der Brief des Horst Lummert an mich ist derzeit noch per Suchabfrage einsehbar.

Horst Lummert hat mit seinen historisch-umherschweifend...

Weiterlesen...

Die Neue Rechte ist die Zwillingsschwester der (alten) Neuen Linken. Neue Rechte und Neue Linke sind Ende der 60er Jahre in Westdeutschland als doppeltes Lottchen erschienen1. Ihr ideologischer Ursprung war derselbe: die politische Romantik. Philosophisch standen sie zwischen dem späten Hegel und...

Weiterlesen...

Pallas Athene ward aus dem Haupte des Zeus als fertige Göttin und in voller Rüstung geboren. Diese mythische Parallele beschwor am 23. und 24. April an der Kieler Universität das „Erste Symposion der Gesellschaft für Neue Phänomenologie“; zu beobachten war: die Geburt einer deutschen Denkschule aus...

Weiterlesen...

Seit Rostock ist selbst den unbedarften Zeitgenossen klargeworden, daß das deutsche Volk in einen furchtbaren Rassenkrieg hineingetrieben wird, der es zwingt, sich seiner Haut zu wehren in dem engen Lebensraum, der ihm noch geblieben ist. Die Schätzungen der fremdvölkischen Infiltrantenheere schwan...

Weiterlesen...

Trügt mein politisches Vorgefühl nicht gänzlich, dann wird die BRD das Jahr 2000 nicht mehr erleben.1 Restbestände anarchistischen Denkens aus dem Geiste der 68er haben fast alle Teile des Staatswesens, besonders aber sein Bildungswesen und die veröffentlichte Meinung, durchdrungen. Zwar hat es d...

Weiterlesen...

Die deutschen Par­lamente sind im 20. Jahr­hundert zweimal gerettet worden: durch die Niederlagen des Deutschen Reiches von 1918 und 1945. Eine als Nieder­lage definierte Lage ist von größtmöglicher Ein­deutigkeit: Der Sieger hat das Defini­tionsmonopol. Aber sie kann nicht verewigt werden, auch da...

Weiterlesen...